Verbandsliga WKG Wilferdingen/Nöttingen

(Remchingen/Karlsruhe) Mit einer sehr respektablen Leistung hat die WKG Wilferdingen/Nöttingen im Vorfeld zur am 01. März beginnenden Verbandsliga-Saison im Kunstturnen aufgewartet. In einem Testwettkampf am 15. Februar gegen Oberligist Kunstturnregion Karlsruhe (KRK) verloren die Remchinger zwar mit 255,50:271,25 Punkten gegen den Favoriten, allerdings ersatzgeschwächt ohne vier Athleten. Der Nöttinger Trainer Siggi Guigas hat sehr viele positive Aspekte gesehen.

fit und gesund

(Pforzheim-Eutingen) Mit der Fortbildung „fit und gesund“ am 15. und 16. Februar hat im Turngau Pforzheim-Enz in Zusammenarbeit mit dem Badischer Turner-Bund eine Reihe von Fortbildungen zur Qualifizierung und Weiterbildung der Übungsleiter begonnen. Referentin Gabi Fastner animierte in der Eutinger Turnhalle die Teilnehmer aus dem Bereich Gesundheitssport mit ihren abwechslungsreichen Ideen zum Schwerpunkt Fitnesstraining mit „Best Agern“.

Gauturntag

(Remchingen-Nöttingen) Die diesjährige Delegiertenversammlung des Turngaus Pforzheim-Enz, der Gauturntag, am 15. Februar in der Vereinsturnhalle des TV Nöttingen erhielt durch viele Ehrungen eine ganz besondere Note. Für ihre Verdienste im Ehrenamt wurden Sabine Lindauer (Sportfreunde Mühlacker), Martin Stalp (TV Kieselbronn) und Jörg Hasenauer (TG Stein) aus Händen von Alexander Bachmayer, Vizepräsident Olympischer Spitzensport des Badischen Turner-Bundes (BTB), mit der Goldenen Verdienstplakette des BTB geehrt.

Vollversammlung der Turnerjugend

(Würm) Bei der Vollversammlung der Turnerjugend Pforzheim-Enz am vergangenen Samstag in der Ammerau-Halle in Würm ist es nicht ganz zu der Unterstützung für das Jahr 2020 des Turnerjugendvorstandes gekommen, wie erhofft. Das Führungsteam der Turnerjugend besteht weiterhin nur aus Selin Voltin (Überfachliche Jugendarbeit) und Sina Fix (Finanzen). Neu hinzugekommen ist Justine Born, die als kooptiertes Mitglied im Jugendvorstand erste Erfahrungen in auf Turngauebene sammeln wird.

TV Brötzingen Landesliga

Pforzheim) Die Landesliga-Turnerinnen des TV Brötzingen haben die ersten drei Duelle am ersten Wettkampftag leider verloren. Mit 123,80 Punkten erzielte das Team von Antje Zonsius und Kristina Ruf mit 123,80 Punkten zwar eine gute Leistung, letztendlich waren aber der ETSV Jahn Offenburg (126,80), TV Waldhof (128,55) und Stadt TV Singen (129,90) dem Team aus der Börth-Halle überlegen. „Wir konnten zumindest sechs Geräte-Punkte erturnen, und haben noch Kapazität für die weiteren Begegnungen“, sagte Antje Zonsius kurz nach dem Wettkampf.

Seiten

Subscribe to Front page feed