Oberliga WKG Wilferdingen/Nöttingen

(Iffezheim/Remchingen) Mit Ausnahme des Gewinns eines Gerätepunktes am Boden hat die WKG Wilferdingen/Nöttingen auch im vierten Vorrundenwettkampf in der Oberliga Kunstturnen keine zählbaren Erfolge vermelden können.

Ankündigung Landesliga TV Brötzingen

(Pforzheim) „Die besten Vereine aus den 13 badischen Turngauen im Gerät- bzw. Kunstturnen der Frauen messen sich jährlich im Frühjahr in den BTB-Ligen von der Bezirksklasse bis hinauf in die Oberliga – dem Oberhaus der besten badischen Vereine“ heisst es auf der Homepage des Badischen Turner-Bundes. Hierzu gehört im weiblichen Bereich auch der TV Brötzingen nach dem Aufstieg in die Landesliga. Gleich im ersten Jahr sind die Brötzinger Turnerinnen auch Gastgeber eines Heimwettkampfes. Am Sonntag, 11.

3. WKG Wilferdingen Nöttingen Oberliga

(Remchingen) In einem bis zur letzten Kür-Übung spannenden Wettkampf musste sich die WKG Wilferdingen/Nöttingen am dritten Wettkampftag der Oberliga Kunstturnen der WKG Schallstadt/Neuenburg mit 28:34 Scorepunkten geschlagen geben. „Das knappe Ergebnis schmerzt doch sehr, zumal unsere Chancen auf den Klassenerhalt doch erheblich gesunken sind“ so Coach Dirk Walterspacher realistisch.

2. Wettkampf Oberliga WKG Wilferdingen Nöttingen

(Remchingen) Auch den zweiten Wettkampf der laufenden Saison in der vierjährigen Oberliga-Zugehörigkeit im Kunstturnen hat die WKG Wilferdingen/Nöttingen gegen SG Kirchheim I am vergangenen Sonntag vor großer Kulisse verloren. „Die WKG hatte heute das Pech, dass sich alle meine Turner den Frust vom verpassten Aufstieg in die dritte Liga von der Seele geturnt haben und top Leistungen gezeigt haben“ äußerte sich Patrick Claas, Trainer der SG Kirchheim I, kurz nach dem Wettkampf. Das Ergebnis von 0:76 Scorepunkten und 0:12 Gerätepunkten erscheint aber dramatischer, als es wirklich ist.

1. Wettkampf WKG Wilferdingen/Nöttingen

(Singen/Remchingen) Wie erwartet hat die WKG Wilferdingen/Nöttingen ihren ersten Wettkampf in der Oberliga Kunstturnen am 17. Februar in Singen am Hohentwiel gegen die TG Hegau/Bodensee verloren. Mit 62:20 Scorepunkten und 0:12 Gerätepunkte zog die Riege um Trainergespann Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf verdient en Kürzeren. „Es mag zwar blöd klingen, aber ich bin mit den Leistungen aller zufrieden“ sagte Walterspacher kurz nach dem Wettkampf.

Seiten

Subscribe to Front page feed