Oberliga Kunstturnen – WKG Wilferdingen/Nöttingen 1. Wettkampf

Luc Walterspacher, Richard Glabisch (von links nach rechts)

(Remchingen) Nach über zwei Jahren Pause ging es für die Kunstturner der Wettkampfgemeinschaft (WKG) Wilferdingen/Nöttingen am 06. März gegen die TG Breisgau endlich wieder an die Geräte. Sowohl bei der Heimmannschaft als auch beim Gegner war allen Sportlern die Erleichterung ins Gesicht geschrieben einfach mal wieder in der Oberliga turnen zu dürfen. Somit rückte das Ergebnis der 27:52-Niederlage der WKG in den Hintergrund. Quasi ohne reelle Chance musste die WKG in den Wettkampf gehen.

Oberliga Kunstturnen – WKG Wilferdingen/Nöttingen Vorbericht

WKG Wilferdingen/Nöttingen Oberligateam incl. Trainer, Kampfrichter, Betreuer und Nachwuchsturner (Fotoquelle: Siegfried Guigas, WKG Wilferdingen/Nöttingen)

(Remchingen) Nach fast zwei Jahren Corona-Pause geht es für die Wettkampfgemeinschaft Wilferdingen/Nöttingen (WKG) am 06. März endlich wieder an die sechs olympischen Geräte. In dieser Saison startet der 18-köpfige Kader erstmals seit dem Jahr 2018 wieder in der Oberliga des Badischen Turner-Bundes (BTB), in der nach dem attraktiven Score-Punkte-System in Mann-gegen-Mann-Duellen um Punkte geturnt wird. Das Trainergespann Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf haben in den vergangenen Monaten vor allem wieder junge Turner aus dem eigenen Nachwuchs in die Oberliga-Equipe integriert.

Oberliga Kunstturnen – WKG Wilferdingen/Nöttingen Testwettkampf

(Remchingen) Bei der Oberliga-Equipe der Wettkampfgemeinschaft (WKG) Wilferdingen/Nöttingen im Kunstturnen steigt die Spannung vor der kommenden Ligasaison. Um die letzten Monate der Vorbereitung optimal abzuschließen hatte das Trainergespann Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf einen Testwettkampf gegen den TV Iffezheim angesetzt, der aber aufgrund Erkrankungen beim Gegner ausfallen musste. „Gerade ein solches Duell kurz vor Saisonbeginn wäre für unsere Mission Klassenerhalt Oberliga schon enorm wichtig gewesen“ konstatiert Guigas.

Internationaler Schüler- und Jugend-Cup Trampolinturnen

TVN Team von links nach rechts: Greta Schreiber, Kyra Schuhmacher, Jamie Kastner, Maike Hertler, Leonhard Siebler, Antonia Benz, Katharina Fuhr, Laila Rübel, Hannah Lauszus, Amal Hamameh, Sarah Müller (Foto: Barbara Shaghaghi)

(Remchingen) Nach Wettkampfpause im Jahr 2021 bedingt durch Corona ist auch im Trampolinturnen der Wettkampfbetrieb wieder gestartet. In Weingarten trat der TV Nöttingen (TVN) mit einer großen Riege beim Internationalen Schüler- und Jugend-Cup im Trampolinturnen auf dem Großgerät an. Nachdem sich der Trampolingruppe des TVN nach dem Lock-Down viele Nachwuchsspringer/innen angeschlossen hatten war der Wettkampf in der Aufbau- und Meisterklasse in verschiedenen Altersklassen (AK)  für einige Springer/innen auch Wettkampfpremiere.

Badische Ligen Kunstturnen

(Remchingen/Kämpfelbach/Pforzheim) Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die Kunstturner und Kunstturnerinnen in den Ligen des Badischen Turner-Bundes (BTB) in den letzten beiden Jahren pausieren. Umso erfreulicher ist es, dass die Planungen für die Ligasaison 2022 momentan auch Hochtouren laufen. Da einige Vereine aufgrund der pandemiebedingten Entwicklung ihre Teams zurückgezogen haben steht das Organisationsteam des BTB vor einer großen Herausforderung den Wettkampfbetrieb so optimal wie möglich zu gestalten.

Seiten

Subscribe to Front page feed