Herbsteinzelwettkämpfe

(Pforzheim) Mit den Herbsteinzelwettkämpfen weiblich hat die Turnerjugend Pforzheim-Enz am vergangenen Samstag die Wettkampfrunde 2014 beendet. In drei Altersklassen hatten die sich Turnerinnen vom TV Brötzingen, SV Büchenbronn, TB Wilferdingen und dem TV Tiefenbronn mit Kürübungen in Einzelwertungen an Sprung, Barren, Schwebebalken, Boden und im Geräte-4-Kampf zu beweisen.

4. Wettkampf 3. Kunstturn-Bundesliga Süd

(Kieselbronn/Iffezheim) Mit einem nie gefährdeten 51:16 Sieg gegen den USC München hat das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim einen großen Schritt in Richtung Saisonziel Klassenerhalt in der 3. Bundesliga Süd Kunstturnen gemacht. Vom ersten Gerät an ließen die Turner von Trainergespann Rainer Günther und Jürgen Schneider keinen Zweifel daran, als Sieger aus dem Wettkampf hervorzugehen.

Pokalturnen Rückrunde

(Pforzheim) Am vergangenen Wochenende kämpfen in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim 31 Mannschaften im weiblichen Bereich und 14 männliche Riegen mit jeweils bis zu acht Turnerinnen und Turner im Alter von sechs bis 28 Jahren um die begehrten Trophäen bei der Rückrunde des Pokalturnens der Turnerjugend Pforzheim-Enz im Gerätturnen.

3. Wettkampf 3. Kunstturn-Bundesliga Süd

(Kieselbronn/Iffezheim) Erwartungsgemäß hat das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim seinen Auswärtswettkampf beim Favoriten KTV Kies mit 12:66 Scorepunkten verloren und konnte auch keine Gerätewertung zu seinen Gunsten entscheiden. Die beiden Riegen trafen das erste Mal überhaupt aufeinander und von Beginn an lies der Zweitligaabsteiger KTV Kies keinen Zweifel daran, das Duell gegen die Badener zu seinen Gunsten zu entscheiden und so den Kontakt zur Tabellenspitze zu wahren.

2. Wettkampf 3. Kunstturn-Bundesliga Süd

(Kieselbronn/Iffezheim) Mit einem 44:28-Heimsieg gegen die TG Wangen-Eisenharz hat sich das Turnteam Kieselbronn-Iffezheim beim zweiten Wettkampf in der dritten Bundeliga Süd Kunstturnen nach dem schlechten Saisonstart durchaus eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Kunstturner steigerten ihre Leistung und auch der Einsatz des slowakischen Gastturners Ivan Vargovsky zahlte sich aus, er verbuchte 20 Scorepunkte zu seinen Gunsten und war somit maßgeblich am Sieg der badischen Turner beteiligt.

Seiten

Subscribe to Front page feed