Ausstellung TV Tiefenbronn


(Tiefenbronn) Großes Interesse in der Bevölkerung und bei Turnhistorikern weckte die historische Ausstellung des TV Tiefenbronn anlässlich seines 125-Jährigen Bestehens. „Mit so viel Zuspruch hätten wir nicht gerechnet“ so Vorstandsmitglied Marion Fröhlich, „somit wurde die Arbeit des Teams um Ute und Oliver Schätz honoriert“ führt sie weiter zufrieden aus. Am vergangenen Wochenende war auf zwei Etagen im Kulturhaus Rose in Tiefenbronn die Historie und Gegenwart des TV Tiefenbronn auf zahlreichen Schautafeln und per Videoprojektion dargestellt. Besonderes Interesse fanden beim Publikum vor allem aber die historischen Exponate wie teilweise über einhundert Jahre alte Urkunden, Medaillen, Pokale, Turnkleidung, Turngeräte und Protokollbücher. Bürgermeister Frank Spottek zeigte sich bei der Ausstellungseröffnung von der akribischen Arbeit der Verantwortlichen in der Turnhistorie des TV Tiefenbronn beeindruckt. Auch sämtliche 153 Bilder, die bei einem Malwettbewerb in der Lucas-Moser-Schule anlässlich des Jubiläums gemalt wurden, waren ausgestellt. So hat der Turnverein Tiefenbronn versucht einen Spagat zwischen Jung und Alt zu schlagen.

Am 15. Oktober wurde auch die Festschrift anlässlich der 125-Jahr-Feier präsentiert. Interessenten können sich bei Oliver Schätz, E-Mail info@tv-tiefenbronn.de melden. Mit dem Festbankett für geladene Gäste erfährt das Vereinsjubiläum des TV Tiefenbronn am kommenden Samstag seinen Höhepunkt.

Weitere Informationen unter www.tv-tiefenbronn.de

Bild: Ehrenmitglied Charlotte Schrödinger führt Ex-Bürgermeister Hans Kubat, auf dessen Initiative der Turnverein Tiefenbronn im Jahr 1976 wiedergegründet wurde, durch die Ausstellung

(rk) Ralf Kiefer