Badische Mannschaftsmeisterschaften Trampolin


(Pforzheim) Nach langen Jahren fanden erstmals in Pforzheim wieder die Badischen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen statt - Dank dem TV Nöttingen und dem TV Kieselbronn. In Zusammenarbeit mit dem Turngau Pforzheim-Enz konnten am 15. Juli die besten Trampolinturner/innen aus dem gesamten Badischen Turner-Bund in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim begrüßt werden, die in verschiedenen Altersklassen um das begehrte Edelmetall auf dem Großgerät wetteiferten.

Bei dem interessanten Wettkampf konnte der TV Nöttingen auch einen Titel in den Enzkreis holen. Bereits nach dem Vorkampf lagen die Springerinnen von Barbara Shaghaghi in der Altersklasse (AK) 15-17 mit über 40 Punkten in Führung, welche Charlene Burks, Tamara Heck, Lisa Henning, Hannah Lindermeir und Sarah Müller auch im Finaldurchgang verteidigt haben.  

Bei den 12-14-Jährigen startete sowohl ein Team des TV Kieselbronn mit Aylin Gruner, Anna Kirn, Aylin Tekin und Jule Wanner, als auch des TV Nöttingen mit Maike Hertler, Lara Henning, Leonie Henning, Denise Hugl und Jamie Kastner. Beide Teams qualifizierten sich nach dem Vorkampf für das Finale. Dank einer Leistungssteigerung verbesserte sich der TV Nöttingen auf den Silberrang, mit Rang vier verpassten die Kieselbronner das Podest nur um Haaresbreite.

Am Rande des Wettkampfes verabschiedete Landesfachwartin Isolde Papp den Kieselbronner Wolfgang Böhme nach über 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Beauftragter für das Kampfrichterwesen. Er gab sein Amt in jüngere Hände von Florian Eckhard vom ASV Wolfartsweier. Luisa Shaghaghi (TV Nöttingen) hatte ihren ersten Kampfrichtereinsatz und war für den Time-of-Flight-Wert verantwortlich.

(rk) Ralf Kiefer