Deutsches Turnfest


(Pforzheim/Berlin) In wenigen Tagen beginnt in Berlin das Internationale Deutsche Turnfest. Vom 03. - 10. Juni treffen sich in der Bundeshauptstadt über 80.000 aktive Turnerinnen und Turner unter dem Motto „Wie bunt ist das denn?“.

Unter den 80.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus Deutschland und 3.500 internationalen Gästen aus elf Nationen werden auch Sportler aus dem Turngau Pforzheim-Enz mit 271 gemeldeten Aktiven im Alter von vier bis 74 Jahren aus 17 Vereinen in Berlin Wettkämpfe bestreiten. Mit hohen Meldezahlen warten der TV Kieselbronn (48), der TV Nöttingen (43) und der TV Eutingen (34) auf, mit 24 Athleten von der TSG Niefern, 23 von der TG Stein und 22 vom TV Huchenfeld sind die traditionellen Turnfestgänger in Berlin erneut mit dabei. Die weiteren Teilnehmer kommen vom SV Büchenbronn, TG Dietlingen, TV Dürrn, TV Engelsbrand, TV Ersingen, TB Königsbach, TV Neulingen, TB Pforzheim, TV Brötzingen, TB Dillweißenstein und TB Wilferdingen. Übernachtet wird traditionell in Schulunterkünften, der Turngau Pforzheim-Enz ist in der Diesterweg-Schule in Berlin-Mitte untergebracht.

Das Herz des Turnfestes wird auf der Messe in Berlin schlagen, dort ist das Turnfestzentrum der vielfältigen sportlichen Aktivitäten. Ungefähr 700 verschiedene Wettkämpfe aus der ganzen Bandbreite des Turnens werden beim Deutschen Turnfest ausgetragen, angefangen von den DTB-Wahlwettkämpfen bis hin zu den Höhepunkten mit den Deutschen Meisterschaften im Kunstturnen, der Rhythmischen Sportgymnastik, dem Trampolinturnen und den Gruppenwettkämpfen. Die meisten Breitensportler werden am DTB-Wahlwettkampf teilnehmen, bei dem je nach Neigung aus den Bereichen Gerätturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Trampolinturnen und Ropeskipping gewählt werden kann. Höhepunkte werden neben den Wettkämpfen die zahlreichen Showveranstaltungen und Sport-Galas, der Festzug zur Eröffnung, der Badische Abend sowie die Stadiongala mit mehr als 6.000 Mitwirkenden und rund 70.000 Zuschauern in der Kulisse des Olympiastadions sein.

Weitere Informationen sind auf der Homepage www.turnfest.de veröffentlicht.

rk (Ralf Kiefer)