5. Wettkampf WKG Wilferdingen/Nöttingen


(Remchingen) Einen emotionsgeladenen fünften Vorrundenwettkampf in der Oberliga Kunstturnen verlor die WKG Wilferdingen/Nöttingen letztendlich verdient mit 19:32 Scorepunkten gegen den TV Neckarau. Somit verpasst die Riege von Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf wichtige Punkte im Abstiegskampf. Den Höhepunkt erlebten die Zuschauer sicherlich am letzten Duell am Reck, als der 59-jährige Harry Seiter zwei Scorepunkte gewann und mit tosendem Applaus, auch von den Gegnern, für die Leistung bedacht wurde. „Das war für mich schon ein sehr emotionaler Moment, wahrscheinlich war das wirklich meine letzte Kür in der Oberliga“ so der „Turn-Dino“ ergriffen. Auch Trainer Dirk Walterspacher sieht trotz der Niederlage, die wahrscheinlich den Abstieg in die Verbandsliga bedeutet, eher die positiven Dinge. „Mit insgesamt 258,20 Punkten haben wir das geleistet, wozu wir in der Lage sind“ so der Coach. „Wenn wir die real erturnten Punkte vergleichen, war der TV Neckarau nur gute vier Punkte besser als wir“ so der Nöttinger Coach Siggi Guigas und ergänzt: „Das ist unsere Chance im Ligafinale nächste Woche, da dort nicht im Scorepunkte-System gewertet wird, sondern die realen Punkte zählen“.

An den ersten beiden Geräten begann der Wettkampf für die Remchinger nicht optimal, sie gerieten nach Boden und Pauschenpferd, nach teilweise für das Publikum auch nicht nachvollziehbaren Kampfrichterentscheidungen, schnell mit 0:15 im Rückstand. Mit großer Moral gewann die WKG dann die Gerätepunkte an den Ringen (7:4) und am Sprung (6:4). Mit in von der Ausführung her sauberen Übungen setzte sich der TV Neckarau am Barren entscheidend ab, so dass der Gerätesieg am Reck nur mehr Ergebniskosmetik war. Mit acht erturnten Scorepunkten war Marvin Hammer der erfolgreichste Turner der WKG Wilferdingen/Nöttingen, die weiteren Scores ertunten Jonas Becker, Jörg Planner und Finn Schneider (jeweils drei) und Harry Seiter (zwei). Weiterhin turnten Lasse Schneider, Heiko Waeldin und Dirk Walterspacher für die Remchinger.

Das Ligafinale, bei dem alle Teams nochmals gegeneinander turnen findet am 24. März in der Kreissporthalle in Kehl statt. Dort fällt dann die letztendliche Entscheidung um Meisterschaft und Abstieg. Wettkampfbeginn ist um 18:00 Uhr, das Einturnen beginnt um 17:00 Uhr.  Die Riege um Trainerteam Walterspacher/Guigas/Ruf hofft auf die Unterstützung zahlreicher Kunstturnfreunde aus der Region um vielleicht doch noch den drohenden Abstieg zu vermeiden.

rk (Ralf Kiefer)


Ergebnisse 5. Wettkampftag          Sorcepunkte  Gerätepunkte
WKG Wilferdingen/Nöttingen - TV Neckarau    19:32    6:6
WKG Schallstadt/Neuenburg - TV Iffezheim    35:34    8:4
TG Hegau-Bodensee  -  SG Kirchheim      24:36    2:10


Tabelle
             Wettkämpfe Geräte Punkte
1. SG Kirchheim I       4     58   10
2. TG Hegau-Bodensee     4     43   8
3. WKG Schallstadt/Neuenburg  4     26   6
4. TV Iffezheim        4     25   4
5. TV Neckarau        4     16   2
6. WKG Wilferdingen/Nöttingen  4     12   0