BTB-Ligen Gerätturnen


(Ersingen/Wilferdingen/Huchenfeld) Der TV Ersingen ist mit einer Niederlage und einem Sieg in die Bezirksklasse männlich Staffel Nord im Gerätturnen gestartet. Erwartungsgemäß hat die Riege von Bernd Kauselmann und Heike Schneider mit 183,45 : 205,85 bei der SG Kirchheim II verloren. Lediglich am Sprung konnten die Turner zwei Gerätepunkte zu ihren Gunsten verbuchen. Mit einer Leistungssteigerung gelang der Ersingern eine Woche später bei der TG Kraichgau ein 196,30 : 188,75 Sieg, bei dem sich die Riege auch acht Gerätepunkte am Boden, Pauschenpferd, Barren und Reck sichern konnte. Besonders am Pauschenpferd zeigten die Kämpfelbacher bessere Leistungen im Vergleich zum ersten Wettkampf. Mit 65,95 Punkten (Sechskampf) bzw. 54,35 Punkten (Fünfkampf) war Niklas Müller jeweils bester Turner des TV Ersingen. Weiterhin turnten: Philipp Gerber, Pascal Mrohs, Lars Dornbach, Marco Herglotz, Tim Leibensperger, Moritz Vögele, Nils Müller, David Vöhringer, Cedric Sorger, Quirin Hohmann. Die beiden Heimwettkämpfe in der Ersinger Kirchberghalle finden am 10. Juni gegen die TSG Seckenheim und am 23. Juni gegen den FC Viktoria Hettingen statt.

In der Bezirksklasse weiblich thront die WKG Wilferdingen/Huchenfeld weiterhin ohne Geräteverlust an der Tabellenspitze. Beim Wettkampf in Wiesental siegte die Riege von Susanne Ruf und Miriam Hornberger mit 151,35 Punkten sowohl gegen den TV Gondelsheim (147,95) als auch gegen den TV Malsch (144,50) und den TV Wiesental (144,35). Trotz eines Sturzes am Boden konnte Hathaipat Charoensuk die Einzelwertung der Vierkämpferinnen mit 52,45 Punkten wiederum deutlich gewinnen, den 4. Platz erturnte sich Lisa Brosi mit 48,45 Punkten. Für die WKG weiterhin: Chantal Schneider, Johanna Probst (TB Wilferdingen), Jenny Schneider, Nelly Staude, Lisa Wieschollek, Emely Kirmse (TV Huchenfeld). Der nächste Wettkampf findet am 17. Juni in der Jahnhalle in Wilferdingen statt.

rk (Ralf Kiefer)