Turner/innen aus Remchingen überzeugen


(Remchingen) Nach dem Abstieg der WKG Wilferdingen/Nöttingen in die Verbandsliga werden 2019 trotzdem Turner aus Remchingen in der höchsten badischen Liga an die Geräte gehen. Nick Wolfinger und Mika Sarochan aus Wilferdingen, sowie der Pforzheimer Nic Krzyzanowski sind mit ihrem Verein Kunstturnregion (KRK) Karlsruhe aus der Landes- über die Verbands- in die Oberliga aufgestiegen, zum dritten Mal in Folge. Zum Gesamtergebnis von 268,20 Punkten steuerten Wolfinger 55,85 Punkte und Sarochan 53,95 Punkte bei, beide turnten fünf Geräte für die KRK. Als Gerätespezialist am Sprung und Boden war auch Krzyzanowski maßgeblich an dem Erfolg beteiligt. Das von Trainer Max Lerchl betreute Team erturnte am Ligafinale sogar mehr Punkte als der Sieger der Oberliga, die SG Kirchheim und hat zurecht den Sprung in die Oberliga geschafft. Alle drei  Athleten haben die Grundlagen des Turnens beim TV Nöttingen unter Trainer Siggi Guigas erlernt.

Auf dem Trampolin war Hannah Lindermeir (Wilferdingen) erneut für den ASV Wolfartsweier erfolgreich und siegte bei den Badischen Einzelmeisterschaften in der Altersklasse 17 Jahre und älter mit 45,680 Zählern und fast zwei Punkten Vorsprung nach Bestleistungen in der Pflicht, der Kür und dem Finale vor der Konkurrenz. Zuvor hatte Lindermeir bereits beim Internationalen Schüler- und Jugend-Cup in Weingarten für ihren Verein  triumphiert.

rk (Ralf Kiefer)