Marvin Hammer feierte Premiere in der 2. Bundesliga Kunstturnen


(Wilferdingen/Bühl/Monheim) Marvin Hammer aus Straubenhardt-Ottenhausen hat im September seine Premiere in der zweiten Bundesliga Kunstturnen vor über 300 begeisterten Zuschauern gefeiert. Trotz der Heimniederlage seines TV Bühl mit 8:85 Scorepunkten gegen den Meisterschaftsfavoriten Exquisa Oberbayern zog sein Heimtrainer Dirk Walterspacher von der WKG Wilferdingen/Nöttingen ein positives Fazit: „Vor allem am Sprung konnte Marvin seine gewohnten Leistungen abrufen, hatte aber gegen seinen starken Gegner Jonas Olbrich keine Chance einen Scorepunkt zu holen“. Teamkapitän Jan Lugauer vom TV Bühl setzte den 18-Jährigen in seinem Premierenwettkampf am Pauschenpferd und den Ringen ein. „Marvin war verständlicherweise doch etwas nervös, aber es ist auch ein großer Unterschied zwischen Verbandsliga und der zweithöchsten deutschen Liga“ erläutert Walterspacher. „Aber mit seinem Können und Ehrgeiz wird Marvin sicherlich noch für die eine oder andere Überraschung sorgen“ blickt Walterspacher zuversichtlich in die Zukunft. Auch im zweiten Wettkampf beim TSV Monheim erntete Hammer das Vertrauen des Trainers und wurde an zwei Geräten eingesetzt (Pauschenpferd, Ringe). Beim nächsten Wettkampf wird es zu einem ungewöhnlichen Aufeinandertreffen kommen. Gegen den TSV Buttenwiesen hat sich Hammer vor den Augen seines Heimtrainers Walterspacher zu beweisen, der selbst als neutraler Kampfrichter Premiere in der zweiten Bundesliga geben wird.

(rk) Ralf Kiefer