WKG Wilferdingen/Nöttingen Verbandsliga Kunstturnen 1. Wettkampftag


(Remchingen) Die WKG Wilferdingen/Nöttingen ist am vergangenen Sonntag mit einem Erfolgserlebnis in die Verbandsliga Kunstturnen gestartet. Mit 257,65 : 245,80 Punkten hat das Team von Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf den Oberliga-Absteiger TV Iffezheim vor großer Kulisse geschlagen. Ausschlaggebend für den Erfolg waren die Leistungen am Pauschenpferd, wo die Remchinger Riege 14,70 Punkte mehr als der Gegner erturnt hat, allerdings unter Abwesenheit von Gerätespezialisten der Iffezheimer. Somit hatte die WKG den knappen Verlust der Gerätewertung am Boden schnell aufholen können. „Dazu gehört aber auch viel Routine und Nervenstärke und das hat unsere WKG heute bewiesen“ so der Nöttinger Coach Siggi Guigas. Die Remchinger vergrößerten ihren Vorsprung auch an den Ringen um weitere 2,3 Punkte, so dass zur Pause schon eine Vorentscheidung zugunsten des Heimteams gefallen war. Die Gäste gewannen noch die Gerätepunkte am Sprung und am Reck, die WKG triumphierte am Barren, welcher mit 44,65 Punkten auch das beste Gerät der WKG war. „Die Riege hat eine Leistung gezeigt, auf der sich für die weitere Runde aufbauen lässt“ erläuterte auch der Wilferdinger Übungsleiter Dirk Walterspacher zufrieden. Ein Wermutstropfen war die Verletzung von Mehrkämpfer Heinz-Werner Haas, der sich gerade an diesem Gerät beim Abgang eine Verletzung am Bein zugezogen hat. Eine genaue Diagnose steht noch aus. Erfolgreichster Turner der WKG war Sechskämpfer Jörg Planner mit 62,70 Punkten. Mit 65,05 Punkten war Jan Anselm vom TV Iffezheim bester Mehrkämpfer des Tages. Auch die Kooperation mit der KTV Straubenhardt trägt weiterhin Früchte. Die Gerätespezialisten aus Straubenhardt David Hennig und Christian Reiser trugen mit ihren Leistungen am Pauschenpferd, Barren und Reck mit zum Sieg bei. Mit 11,70 Punkten am Sprung zeigte Marvin Hammer die beste Übung der WKG am ersten Wettkampftag. Weiterhin turnten Jonas Becker, Ramino Bolz, Gregor Graf und Heiko Waeldin

So überwog bei der WKG nach dem ersten Wettkampf erst einmal Freude und Erleichterung. Am kommenden Samstag, 07. März, hat sich das Team der WKG um 16:00 Uhr gegen die TG Hanauerland in der Sporthalle in Rheinbischofsheim zu beweisen. Die Hanauerländer erzielten im ersten Wettkampf 259,90 Punkte, also ähnliches Niveau wie die WKG. Somit ist erneut ein spannendes Duell zu erwarten. Der nächste Heimwettkampf wird das Lokalderby gegen den TV Obergrombach sein, das am 15. März um 14:30 Uhr in der Jahnhalle in Wilferdingen ausgetragen wird.

Teambild v. l. n. r.: Gregor Graf, Heinz-Werner Haas, Marco Ruf, David Hennig, Jonas Becker, Jörg Planner, Christian Reiser, Ramino Bolz, Niklas Walch, Marvin Hammer mit Luc Walterspacher, Dirk Walterspacher, Siggi Guigas, Heiko Waeldin

rk (Ralf Kiefer)

 

Ergebnisse 1. Wettkampftag Verbandsliga
  Punkte geräte
TV Obergrombach  - FC Viktoria Hettingen  216,40 : 260,80 0:12
WKG Sasbach/Renchtal - TG Hanauerland  248,85 : 259,90 0:12
WKG Wilferdingen/Nöttingen - TV Iffezheim 257,65 : 245,80 6:6

 

Tabelle 1. Wettkampftag Verbandsliga
  Wettkämpfe  Geräte  Punkte
1.  FC Viktoria Hettingen 1 12 2
1.  TG Hanauerland 1 12 2
3.  WKG Wilferdingen/Nöttingen 1 6 2
4.  TV Iffezheim 1 6 0
5.  TV Obergrombach 1 0 0
5.  WKG Sasbach/Renchtal 1 0 0