Bildungsmaßnahmen im Turngau Pforzheim-Enz


(Pforzheim) Bildung und Lehrwesen sind momentan sicherlich der Bereich im Turngau Pforzheim-Enz, den in der momentanen Wettkampfpause viele Trainer und Übungsleiter nutzen, um sich fortzubilden. „Wir hatten 2021 bei verschiedenen Lehrgängen im Online-Format fast 130 Personen, die sich weitergebildet haben“ analysiert die stellvertretende Gauvorsitzende Barbara Shaghaghi ihren Aufgabenbereich. So nutzen viele Übungsleiter die jetzige Zeit um in qualifizierten Fortbildungen die entsprechenden Lerneinheiten zu erwerben, um ihre Lizenzen zu verlängern. Gerade im Hinblick auf die Gewährung der Übungsleiterzuschüsse durch den Badischen Sportbund Nord ist es für die Vereine wichtig, dass die Trainerlizenzen nicht ablaufen. So waren die beiden Online-Fortbildungen des Turngaus Pforzheim-Enz zum Thema „Rundum fit - Zirkelfit“ im Februar und März frühzeitig ausgebucht, aufgrund der großen Nachfrage wird es am 15./16 Mai nochmals eine Wiederholung geben, für die aber schon jetzt eine Warteliste besteht. Anmeldungen sind über das Turn-Informations-Portal des Badischen Turner-Bundes www.btb-tip.de möglich. Bei entsprechender Nachfrage bietet der Turngau Pforzheim-Enz gegebenenfalls eine weitere Wiederholung an. „Nach den vielen Strapazen und Mühen die ganzen Seminare und Lehrgänge in den vergangenen Monaten aus Präsenz-Veranstaltungen in Online-Formate umzuwandeln bin ich doch sehr zufrieden“ ergänzt Shaghaghi.

Thema der letzten Online-Fortbildung am 24. April war „Fitness-Aerobic - Basics für allgemeine Fitness-Stunden“, die von Barbara Shaghaghi und ihrer Schwester Christine Hornung aus deren Wohnzimmer geleitet wurde. Insgesamt 23 Teilnehmer und Teilnehmerinnen bekamen in der qualifizierten Fortbildung acht Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung angerechnet. Nach einer kurzen theoretischen Einführung und Erläuterung der Grundschritte durch die Referentinnen, beide auch stellvertretende Turngau-Vorsitzende, Hinweisen zum Einsatz von Musik ging es für die Teilnehmer vor heimischen Bildschirmen direkt zur Praxis über. Auf dem Tagesplan standen fünf Modellstunden, welche die Referentinnen mit viel Freude und Motivation live übermittelt haben, und so einige Ideen für die Umsetzung in den Vereinsgruppen geliefert haben. Im Mittelpunkt stand, wie Aerobic-Grundschritte einfach in Fitness-Stunden integriert werden können und somit abwechslungsreiche Einheiten im Vereinssport angeboten werden können. Themen der einzelnen Modellstunden waren „Aerobic - easy to go“, „Aerobic-Mix mit Handgeräten speziell im Home-Training mit dem Besenstiel“, „Cardio-Training im Mix mit Kräftigung“, „Fitness-Aerobic Walk mit selbst gebastelten Shakers“ in Anlehnung an die Brasils sowie Zirkeltraining mit Aerobic-Grundschritten. Nach dem auch die Fortbildung „Abenteuer Turnhalle“ für Übungsleiter im Kleinkinderbereich aufgrund der Kontaktbeschränkungen hat online stattfinden müssen hofft Barbara Shaghaghi auf möglichst baldige Rückkehr zu den Präsenz-Seminaren und Sport in den Turnhallen. „Die soziale Komponente des Sports und die persönlichen Kontakte leiden in der momentanen Situation schon sehr“ bemerkt sie abschließend doch leicht bedrückt.

rk (Ralf Kiefer)