Nathalie Ruf aus Remchingen steigt mit der KTG Heidelberg in die zweite Liga auf


(Remchingen) Nathalie Ruf aus Remchingen darf mit ihrem Team der KTG Heidelberg im Kunstturnen den Aufstieg aus der dritten Bundesliga Nord in die zweite Bundesliga feiern. Nach drei Wettkämpfen belegt die Mannschaft der 18-Jährigen, die das Erststartrecht für den TB Wilferdingen hat, mit 40 Tabellenpunkten und 526,10 Gerätepunkten den ersten Platz im Endklassement vor der TG-TV Herkenrath/KLZ Düsseldorf. Ein sehr bemerkenswerter Erfolg, zumal die Turnerinnen erst in dieser Saison in die 3. Liga aufgestiegen sind und in ihrer ersten Saison in der dritthöchsten deutschen Liga den Meistertitel errungen haben. Grundlagen des Erfolges waren vor allem die Bestleistungen der Heidelberger Riege am Stufenbarren und Boden. Zwar mussten die Heidelberger am ersten Wettkampftag den Tagessieg noch den Düsseldorfern überlassen, kontinuierliche Leistungssteigerungen von 173,20 über 175,90 bis zu 177,0 Gerätepunkten lassen die KTG Heidelberg aber als verdienten Meister dastehen. Mit insgesamt 114,80 erturnten Zählern war Nathalie Ruf die insgesamt zweitbeste Turnerin ihres Teams in der gesamten Saison 2021 und war elf Mal an den drei Wettkampftagen im Einsatz. Vor allem die ausgeglichenen Leistungen der 18-Jährigen an allen vier olympischen Geräten haben sie zu einer wichtigen Stütze des Teams von Trainerin Christine Keller werden lassen. Mit vier Einheiten pro Woche hat die Remchingerin trotz Abiturprüfungen im Sommer auch ein hartes Trainingsprogramm hinter sich.

Der Aufstieg wird in der „Sportlerfamilie“ Ruf sicherlich gebührend gefeiert werden. Vater Marco Ruf war jahrelang Kunstturner der Oberliga-Riege der WKG Wilferdingen/Nöttingen und trainiert jetzt den Nachwuchs, Mutter Susanne coached seit Jahren die im Turngau Pforzheim-Enz erfolgreichen Turnerinnen des TB Wilferdingen und Schwester Paulina ist bei den Rheinbrüdern Karlsruhe im Kajak-Canadier erfolgreich und startet in der Zwischenzeit für das Kanu-Rennsport-Team Baden-Würrtemberg. Nicht zu vergessen, dass Nathalie Ruf ihre Erfahrungen bereits jetzt nach erfolgreichem Erwerb der Trainer-Lizenz den Nachwuchs-Turnerinnen des TB Wilferdingen weitergibt.