Oberliga Kunstturnen – WKG Wilferdingen/Nöttingen 3. Wettkampftag


(Remchingen) Mit einem klaren 67:27 Erfolg hat die WKG Wilferdingen/Nöttingen (WKG) den TV Neckarau in der Oberliga Kunstturnen besiegt und somit einen ersten wichtigen Schritt in Richtung des Saisonziels „Mission Klassenerhalt“ getan. Bedingt durch die momentane Situation ist der Gegner mit nur sechs Turnern angereist, während das Remchinger Trainerteam Dirk Walterspacher, Siggi Guigas und Marco Ruf mit der Maximalanzahl von zehn Turnern an die sechs olympischen Geräte gehen konnte. Die WKG hat mit 11:1 auch wertvolle Gerätepunkte gesammelt und mit Ausnahme des Unentschiedens zum Beginn am Boden die Wertungen am Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zu seinen Gunsten entschieden. Besonders deutlich war die Übermacht der WKG am Barren und am Reck, den die Riege mit 19:3 beziehungsweise 16:2 zu ihren Gunsten entscheiden konnte. Mit Christian Reiser am Pauschenpferd, Finn Schneider am Barren und Jakob Ruppert am Reck konnten drei Turner in ihren direkten Duellen sogar die Höchstnote von zehn Scores für die WKG erturnen. Mit einem Kasamatsu mit Ausgangswert von 4,0 am Sprung begeisterte der Remchinger Marvin Hammer mit der schwierigsten Kür-Übung des Tages. Als kleinen Wehrmutstropfen musste die WKG nur die Wertung des Topscores an den TV Neckarau überlassen, bei der Antoine Schlotter mit 22 Scores fast alles Punkte des Gegners im Alleingang erturnt hat. Hingegen zeigt sich die Stärke der Remchinger auch in der Ausgeglichenheit des Kaders, alle eingesetzten Turner haben Scorepunkte in die Gesamtwertung einbringen können, davon Finn Schneider 14 Scores, Jakob Ruppert (11) und Christan Reiser (10). Nun hofft das Übungsleiterteam auch am kommenden Samstag mit der kompletten Riege die lange Reise zum Gegner TV Wolfenweiler/Schallstadt antreten zu können, um möglicherweise dort schon den Klassenerhalt zu sichern. Das wird sicherlich ein schweres Unterfangen werden, zumal die Gegner aus dem Südschwarzwald mit im letzten Wettkampf real erturnten 268,60 Punkten im Vergleich zu 252,20 Punkten der WKG etwas stärker einzuschätzen sind. „Dennoch fahren wir nach Schallstadt und versuchen zu gewinnen“ blickt Dirk Walterspacher angriffslustig voraus. „Aber die Tagesform wird entscheidend sein“ ergänzt Siggi Guigas. Weiterhin turnten für die WKG Wilferdingen/Nöttingen: Heinz-Werner Haas, Heiko Waeldin, Luc Walterspacher, Niklas Walch und Jörg Planner.

Ergebnisse 3. Wettkampftag Oberliga Kunstturnen
 Scorepunkte Geräte
TG Hegau-Bodensee - TG Breisgau34:306:6
WKG Wilferdingen/Nöttingen - TV Neckarau67:2711:11
TV Wolfenweiler/Schallstadt wettkampffrei  

 

Tabelle Oberliga
 WettkämpfeGerätePunkte
1.  TG Breisgau 3264
2.  TG Hegau-Bodensee 2134
3.  TV Wolfenweiler/Schallstadt2172
4.  WKG Wilferdingen/Nöttingen2152
5.  TV Neckarau310

rk (Ralf Kiefer)