Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen Bezirksklasse – Badisches Landesfinale


(Philippsburg) Beim Badischen Landesfinale der Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen am 07. Mai in Philippsburg mit Riegen aus dem gesamten Gebiet des Badischen Turner-Bundes haben die Teams aus dem Turngau nicht nur allesamt mit sehr guten Leistungen überzeugt, sondern auch Plätze auf dem Siegerpodest belegt. In verschiedenen Leistungsstufen und Altersklassen durften bis zu fünf Turner/innen pro Gerät antreten, die drei besten Ergebnisse flossen in die Endwertung mit ein.

In der Altersklasse (AK) 12/13 siegte das Team des TB Wilferdingen mit Lucarda Degenstein, Mia Jäger, Hannah Kälber, Lea Köster und Leni Pizzino mit insgesamt 187,50 Zählern mit fast zehn Punkten Vorsprung souverän. Der bronzene Pokal ging mit 177,850 Punkten an die Riege des TV Huchenfeld mit Hannah Barton, Theresa Bossert, Emma Krampe, Waltraud Scholtz und Jana Wiedemann, die Rang zwei um den minimalen Abstand von nur 0,25 Punkten knapp verfehlt hatten. Mit dem Gewinn des größten Pokals bei den 10-11-Jährigen zeigte aber auch der TV Huchenfeld, dass er mit Sophia Fleig, Lara Gindele, Jana Kunz, Elena Tsiolas und Elina Wallmen ein Top-Team aus Baden ist. Insgesamt 172,100 Punkte bedeuteten Rang eins auf dem Siegerpodest. In einem spannenden Wettkampf in der AK 14/15 erturnte sich der TV Huchenfeld mit der dem dritten Platz eine weitere Trophäe. Mit einer Gesamtnote von 186,650 und nicht einmal drei Zählern Rückstand auf Rang eins überzeugten Leonie Beitz, Leonie Ehringer, Annika Kestler, Leni Mitschele und Hanna Schulz mit einem Optimum ihres Könnens. Bei den jüngsten Turnerinnen, den 8-9-Jährigen, verpassten Anouk Drotleff, Amelie Ladwig, Emma Rüdenauer und Gudrun Scholtz vom TV Huchenfeld den Sprung auf das Siegerpodest mit 154,45 Punkten mit einem Rückstand von 0,55 Zählern auf Rang drei äußerst knapp.

Auch im männlichen Bereich stellt der Turngau Pforzheim-Enz Pokalgewinner. Bei den 12/13-jährigen Nachwuchsturnern belegten John Kern, Leandro La Rosa, Florentin Reiling und Michel Weise den zweiten Platz. In einem Vierkampf (Boden, Sprung, Barren, Reck) erturnten sich die Kämpfelbacher insgesamt 168,050 Punkte. Mit 163,20 Punkten in der AK 10/11 und dem fünften Rang zeigte auch die zweite Riege der Ersinger mit Julian Adam, Emilian Klingel, Gerrit Wallis und Emil Weise gute Leistungen und platzierte sich in der Mitte des Starterfeldes.

rk (Ralf Kiefer)