Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen Bezirksebene


TV Huchenfeld, W 8/9 Emely Kirmse, Nelly Staude, Lisa Wieschollek, Chiara Klittich, Jasmin Bonn

(Bretten) Mit durchweg sehr guten Leistungen wussten alle Mannschaften aus dem Turngau Pforzheim-Enz beim Bezirksentscheid der Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen gegen die Turngaue Karlsruhe und den Kraichturngau Bruchsal am vergangenen Wochenende in Bretten zu überzeugen. Im weiblichen Bereich gingen sogar alle sechs Titel an Mannschaften aus dem Turngau-Enz. Für die Turner/innen ab der Altersklasse (AK) 14/15 und älter ging es aber nicht nur um Edelmetall, die ersten beiden Plätze berechtigen auch für die Teilnahme am badischen Landesfinale des Mannschaftwettkampfes am 11. Mai im Turngau Heidelberg gegen die besten Nachwuchsteams im Gerätturnen aus ganz Baden.

In der AK 14/15 qualifizierten sich im weiblichen Bereich sowohl der TV Neulingen mit insgesamt 185,150 Punkten und der TV Brötzingen mit 182,200 Zählern für den badischen Showdown in Heidelberg-Wieblingen. Mit dem TV Tiefenbronn auf dem dritten Rang wurde sogar das komplette Siegerpodest komplett von Turnerinnen aus dem Turngau Pforzheim-Enz in Beschlag genommen. Auch in der AK 16/17 wird eine weitere Mannschaft aus Brötzingen nach Heidelberg fahren, die Turnerinnen aus der Börth-Halle siegten mit mehr als vier Punkten vor den weiteren Konkurrentinnen. Der TV Brötzingen setzte seine Siegesserie in der jahrgangsoffenen Klasse ab 14 Jahren fort, gewann auch diesen Wettkampf klar, mit den vierten und fünften Plätzen verpassten der TV Neulingen und den TV Huchenfeld den Sprung auf das Siegerpodest knapp. Beim männlichen Turnnachwuchs lösten nach dem Pflicht-6-Kampf auch heimische Teams ihre Finaltickets. Gegen starke Konkurrenz gelang dem TV Ersingen bei den 14/15-Jährigen mit einem hervorragenden zweiten Platz die Weiterqualifikation. Beim TV Huchenfeld auf dem dritten Platz wog der Medaillengewinn mehr, als die knapp verpasste Qualifikation für das Landesfinale. Mit dem zweiten Platz in der AK 16/17 des TV Engelsbrand und dem Sieg des TV Ersingen in der altersoffenen Klasse werden zwei weitere Riegen den Turngau Pforzheim-Enz in Heidelberg repräsentieren und sich auf badischer Ebene beweisen.

Der Bezirksentscheid war für die Turnerinnen und Turner bis zum Alter von 13 Jahren das eigentliche Finale, da in dieser Altersklasse von der Badischen Turnerjugend kein badisches Landesfinale ausgeschrieben ist. Zahlreiche  Mannschaften durften auch in den jüngeren Altersklassen mit Edelmetall dekoriert die Heimreise antreten. Mit dem TV Huchenfeld und der Wettkampfgemeinschaft Wilferdingen-Neulingen gab es bei den Jüngsten einen Doppelsieg. Die Goldmedaille verdiente sich bei den 10-11-Jährigen Turnerinnen der TB Wilferdingen, mit nur 0,55 Punkten verpasste der TV Tiefenbronn Rang zwei nur knapp, gewann aber die Bronzemedaille. Die ersten beiden Plätze in der AK 12/13 belegten mit dem TV Brötzingen und dem TB Wilferdingen Teams aus dem Enzkreis. Ohne Medaille blieben bei den 8/9-Jährigen Jungs der TV Huchenfeld und TV Ersingen mit den Plätzen vier und fünf. Anders in der AK 10/11, in der die Ersinger nach hartem Fight die Goldmedaille gewannen, der TV Huchenfeld platzierte sich auf dem vierten Rang, ebenfalls wie bei den Turnern in der Altersklasse 12/13, auf Platz fünf folgt der TV Engelsbrand. „Nach den Ergebnissen zeigt sich, auf welch hohem Niveau unsere Turngau-Vereine turnen, das ist ein großer Verdienst der qualifizierten Übungsleiter“ äußerte sich Jugendvorstandsmitglied Kinder- und Jugendturnen Karsten Bickel nach dem Wettkampf, „das macht Appetit auf das Landesfinale“ führt er weiter aus.

(rk) Ralf Kiefer

Simon Frey, TV Huchenfeld
Turnerin TV Tiefenbronn
Turnerin TV Tiefenbronn
Alexander Schilling, TV Huchenfeld
WKG Wilferdingen-Neulingen