Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen - Bezirksentscheid


(Untergrombach) Am 18. März stand für die Teams aus dem Turngau Pforzheim-Enz, Karlsruher Turngau und Kraichturngau Bruchsal der Bezirksentscheid der Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen in Untergrombach an. Für die Altersklassen (AK) 8/9, 10/11 und 12/13 war das Bezirksfinale das eigentliche Finale, für die AK 14/15, 16/17 und  die jahrgangsoffene Klasse ging es auch um die Qualifikation für das Badische Landesfinale der Wettkampfserie am 21. April in Karlsruhe.

Im weiblichen Bereich war ein Pflicht-Vierkampf zu turnen, die Jungen hatten sich an allen Geräten nach Ausschreibung der Badischen Turnerjugend zu messen. Von maximal fünf Turner/innen pro Gerät flossen die drei besten Wertungen in das Endergebnis ein. Je nach Alter steigerte sich der Schwierigkeitsgrad der Pflichtübungen, pro Turngau und AK waren zwei Riegen startberechtigt.

Auf welch hohem Niveau die Vereine aus dem Turngau turnen spiegelt die Ergebnisliste wieder. Im weiblichen Bereich belegen in den drei jüngsten Konkurrenzen der TB Wilferdingen und der TV Huchenfeld  die ersten beiden Plätze, teilweise mit einem Abstand von ungefähr sieben Punkten zu den Drittplatzierten. Auch in der AK 14/15 gewann der TB Wilferdingen Gold, dieses Mal vor dem TV Brötzingen auf Platz zwei. Bei den 16/17-Jährigen triumphierte der TB Wilferdingen erneut und ist mit dem Gewinn von fünf Goldmedaillen das erfolgreichste Team des Bezirksfinales. Mit Bronze schaffte der TV Ersingen ebenfalls den Sprung aufs Treppchen. In der jahrgangsoffenen Klasse gewann die TG Stein Silber. „Somit haben alle aus dem Turngau Pforzheim-Enz angetretenen weiblichen Turnerinnen Medaillen gewonnen, das ist schon eine herausragende Leistung“ resümierte Jörg Hasenauer, stellvertretender Vorsitzender Turnen des Turngaus.

Auch im männlichen Bereich bewiesen sich die Pforzheimer Teams als wahre Medaillensammler. Bei den Jüngsten gewann der TV Ersingen, mit Rang drei schaffte der TV Nöttingen ebenfalls den Sprung auf das Siegertreppchen. Gold gewannen die Nöttinger in der AK 10/11, um die Haaresbreite von nicht mal einem Punkt verpasste der TV Huchenfeld mit Rang vier einen Medaille knapp. In der AK 12/13 starteten die Remchinger als Wettkampfgemeinschaft (WKG) Wilferdingen/Nöttingen und gewannen Silber, der TV Ersingen belegte Platz vier. Ebenfalls als WKG traten die Remchinger bei den 14/15-Jährigen an und gewannen mit einem Punkt Vorsprung Gold, Bronze sicherten sich die Turner des TV Ersingen. Die letzte Medaille des Tages gewann das Team des TV Engelsbrand mit Rang zwei in der jahrgangsoffenen Konkurrenz.

Bei dem Badischen Landesfinale treffen nun die besten Teams aus allen vier Bezirken des Badischen Turner-Bundes ab 14 Jahren aufeinander und turnen um den gesamtbadischen Sieg. Alle Detailergebnisse stehen unter www.badische-turnerjugend.de zum Download bereit.

rk (Ralf Kiefer)