Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen - Landesentscheid


(Karlsruhe) Beim Badischen Landesfinale der Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen gingen am vergangenen Samstag auch zwei Medaillen in den Turngau Pforzheim-Enz. In der Altersklasse (AK) 14-15 männlich gewann die WKG Wilferdingen/Nöttingen Silber, im gleichen Jahrgang gewann der TB Wilferdingen bei den Mädchen Bronze.

Ein Podestplatz in der Wettkampfserie ist aller Ehren wert, da ungefähr 6.000 Kinder bei den Bestenkämpfen, beginnend von den 13 Gau- über die vier Bezirksentscheide und das Landesfinale aus dem Gebiet des Badischen Turner-Bundes teilnehmen. Pro Gerät können maximal fünf Turner/innen in dem Teamwettkampf eingesetzt werden, die drei besten Wertungen bilden das Endergebnis, es wird jeweils an allen olympischen Geräten geturnt.

Mit 188,150 Punkten gelang Mala Coronado, Johanna Probst, Emily Ruf, Chantal Schneider und Johanna Wieschollek in der AK 14/15 der Sprung auf das Siegerpodest, mehr als 46 Punkte pro Gerät bildeten die Grundlage für den Medaillengewinn. In einem engen Teilnehmerfeld platzierte sich der TV Brötzingen mit 181,30 Punkten in der Besetzung Junia Drodofsky, Lisa Frank, Janine Saager, Clara Sanwald und Lea Ziegler auf Rang acht.

Bei den Jungen war die WKG Wilferdingen/Nöttingen in der gleichen AK mit einem gut vorbereiteten und hochmotivierten Team am Start, das an sämtlichen sechs Geräten in einem fast fehlerfreien Wettkampf eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigte. Ramino Bolz, Richard Glabisch, Jakob Ruppert, Lasse Schneider und Niklas Walch erturnen insgesamt 289,00 Punkte und mussten mit 1,7 Punkten Rückstand nur der favorisierten SG Kirchheim Vortritt lassen. Die Freude über den Gewinn der Silbermedaille war riesengroß.

In der Altersklasse 16/17 war der TB Wilferdingen mit einer weiteren Riege vertreten. Mit einer Gesamtnote von 184,65 Punkten belegten Franziska Krauß, Luisa Merx, Franka Stuppe, Anh-Nhi Trinh und Felicia Velte den siebten Platz und zeigten vor allem am Sprung sehr gute Übungen.

Mit zwei sechsten Plätze in der jahrgangsoffenen Klasse hatten sich sowohl der TV Engelsbrand (männlich) als auch die TG Stein (weiblich) für das Landesfinale qualifiziert. Die Engelsbrander erturnen sich in dem Pflicht-Sechskampf P4 und höher in der Besetzung Lukas Kirsch, Hendrik Schittenhelm, Toni Schöninger, Yannik Straßburger und Luca Weindorf insgesamt 273,50 Zähler. Nach vier Geräten und einer Endnote von 180,00 Punkten kamen Sarah Claussner, Carina Kraus, Romy Metzger, Michelle Spindler und Janine Vetter auf den sechsten Platz.

rk (Ralf Kiefer)