Turnerjugend Bestenkämpfe Gerätturnen - Gauentscheid Bezirksklasse weiblich


Pforzheim) Rund 6.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Baden nehmen, beginnend von den dreizehn Gau- über die vier Bezirksentscheide bis hin zum badischen Landesfinale, jedes Jahr an den Turnerjugend Bestenkämpfen Gerätturnen teil. Am vergangenen Wochenende bildeten die liebevoll genannten „TUJU-BWK“ den Auftakt der Wettkämpfe der Turnerjugend Pforzheim-Enz im Jahr 2019. In sechs Wettkämpfen verschiedener Alters- und Leistungsklassen ging es beim weiblichen Turnnachwuchs auch um die Qualifikation für den Bezirksentscheid gegen den Kraichtungau Bruchsal und den Karlsruher Turngau, der am 06. April in Pforzheim ausgetragen wird. Die jeweils zwei besten Teams haben ihr Ticket zum Bezirksentscheid gelöst. Bis zu fünf Turner/innen hatten in dem Mannschaftswettkampf an jedem Gerät der vier olympischen Geräte zu turnen. Die jeweils drei höchsten Wertungen bildeten das Endresultat.

Bei den 8/9-Jährigen siegte der TB Wilferdingen in einer knappen Entscheidung mit einem halben Punkt Vorsprung vor dem TV Huchenfeld, auf Rang drei platzierte sich der TV Brötzingen. Auch in der Altersklasse (AK) 10/11 gewannen die Wilferdinger Turnerinnen Gold vor dem TV Huchenfeld und der zweiten Wilferdinger Riege. Aber auch der TV Huchenfeld hat das Siegen nicht verlernt, bei den 12-13-Jährigen gewannen sie vor Wilferdingen und dem TV Brötzingen. In der AK 14/15 und 16/17 triumphierte erneut der TB Wilferdingen mit großem Vorsprung, einmal vor dem TV Huchenfeld und dem drittplatzierten TV Ersingen, bei den 16/17-Jährigen vor den Silbermedaillengewinnerinnen des TV Brötzingen. Die Wertung in der jahrgangsoffenen Klasse gewann der TV Huchenfeld vor der TG Stein. Mit insgesamt 25 Teams starteten einige Riegen weniger als im Vorjahr in der Bezirksklasse, in der erleichterten Gauklasse, die am kommenden Samstag ausgetragen wird sind hingegen steigende Meldezahlen zu verzeichnen. Die Konkurrenz der Jungen wird am Sonntag ausgetragen, jeweils in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim

rk (Ralf Kiefer)