Turnerjugend Bestenkämpfe Bezirksklasse Gauentscheid weiblich


(Pforzheim) Am vergangenen Wochenende ist die Turnerjugend Pforzheim-Enz mit dem Gauentscheid in der Bezirksklasse weiblich der Turnerjugend Bestkämpfe Gerätturnen in das Wettkampfjahr 2020 gestartet. Die verantwortliche Jugendfachwartin Kinderturnen weiblich der Turnerjugend Pforzheim-Enz Marleen Lieber konnte mit 28 Riegen sogar drei Teams mehr als im Vorjahr begrüßen. Jedes Jahr nehmen ungefähr 6.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Baden, beginnend von den dreizehn Gau- über die vier Bezirksentscheide bis hin zum badischen Landesfinale, an den Turnerjugend Bestenkämpfen Gerätturnen teil.

In verschiedenen Alters- und Leistungsklassen ging es in fünf Wettkämpfen beim weiblichen Turnnachwuchs auch um die Qualifikation für den Bezirksentscheid gegen den Kraichturngau Bruchsal und den Karlsruher Turngau, der am 04. April in Langensteinbach ausgetragen wird. Die jeweils Erst- und zweitplatzierte Mannschaft ist für die Teilnahme in Langensteinbach startberechtigt, möglicherweise rücken weitere Riegen nach, wenn aus den anderen Turngauen nicht genügend Teams ihr Startrecht wahrnehmen. Bis zu fünf Turner/innen hatten in dem Mannschaftswettkampf an jedem Gerät der vier olympischen Geräte zu turnen. Die jeweils drei höchsten Wertungen bildeten das Endresultat.

In der Altersklasse (AK) 8/9 gewann der TV Huchenfeld die Goldmedaille vor dem TV Brötzingen mit einem Vorsprung von 2,4 Punkten. Die AK’s 10-15 bleiben eine Domäne des TB Wilferdingen, das Remchinger Teams sicherte sich alle drei Goldmedaillen in den drei Konkurrenzen. Bei den 10-11-Jährigen gewann der TB Wilferdingen sogar Gold und Silber mit jeweils über 170 Zählern, Bronze ging an den TV Brötzingen. Mit zehn Teams waren in der AK 12/13 die meisten Teams angetreten. Neben dem Wilferdinger Triumph gelangen dem TV Huchenfeld und TV Brötzingen der Sprung auf das Siegerpodest. In der AK 14/15 gewann der TV Huchenfeld erneut Silber, das Team des TV Eutingen schielt als Drittplatzierter evtl. auf ein Nachrücker-Ticket. Mit 201,00 Punkten und einem Vorsprung von fast 14 Punkten dominierte der TV Brötzingen die jahrgangsoffen ausgetragene Klasse vor dem SV Büchenbronn und der TG Stein. Weiterhin waren Riegen vom TV Tiefebronnn, TV Dürrn, TV Neulingen und TV Ersingen angetreten.

Am kommenden Samstag werden in der Gräfin-Rhena-Halle in Neulingen die Siegerteams in der erleichterten Gauklasse weiblich ermittelt, es werden über 30 Mannschaften erwartet. Am Sonntag finden an gleicher Stelle die Entscheidungen im männlichen Bereich statt, es sind bisher 20 Mannschaften gemeldet.

rk (Ralf Kiefer)